LieblingsworteResilienz

Resilienz

Resilienz

Bereits in meinen Jugendtagen haben mich Sprache und Worte fasziniert. Vor allem die Herkunft, die Entstehung die Bedeutung der Worte oder auch Redewendungen. Ein Duden über die „Etymologie der deutschen Sprache“ und ein Duden „Redewendungen“ waren daher obligatorisch. Diese langjährige Beschäftigung mit dem verwenden unserer Sprache hat mir einen sehr bewußten Umgang mit Sprache/Worten geschenkt und mir auch aufgezeigt wie unbewußt Worte oft benutzt werden.

Daher starte ich hier jetzt eine Reihe „Lieblingsworte“  in der ich verschiedene Worte und Redewendungen beschreibe und erläutere.

1. Lieblingswort       Resilienz
 
Resilienz (von lateinisch resilire ‚zurückspringen‘ ‚abprallen‘) oder psychische Widerstandsfähigkeit ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass für Entwicklungen zu nutzen.

Resilienz (Psychologie) – Wikipedia

https://de.wikipedia.org/wiki/Resilienz_(Psychologie)
Auch wenn dieses Wort, durch die beiden dichten „i“ bei dem ersten Sprechen nicht so leicht über die Lippen kommt, fasziniert mich dieses Wort.
Der lateinische Ursprung resilire und die Übersetzung „abprallen“.
Dieses Abprallen bezogen auf die psychische Widerstandsfähigkeit lässt mir im Kopf Bilder entstehen. Zum Beispiel „Antikörper der Seele“, oder „ein Schutzanzug für die Seele“. Weiterhin stelle ich mir bildlich vor, wie verletzende Worte, Handlungen und Ereignisse von uns abprallen, quasi ein rundum Schutz.
Doch dann kommen Gedanken wie, „macht das nicht auch wieder Druck was wir alles machen müssen, jetzt auch noch einen Schutzwall für die Seele aufbauen“, „wenn wir so einen Schutzwall um uns haben, kommen dann noch die angenehmen und wichtigen Gefühle durch“? oder „eigentlich ist es doch wichtig auch Schmerz und unangenehmes an sich ranzulassen“, „ist es überhaupt machbar wirklich alles an sich abprallen zu lassen?“ und wie ist das für Hochsensible (HSP)? 

Weiter geht es in der Definition:       psychische Widerstandsfähigkeit ist die Fähigkeit, Krisen zu bewältigen und sie durch Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen als Anlass für Entwicklungen zu nutzen.

 Das wiederum ist doch eine erstrebenswerte Fähigkeit, die Krisen zu bewältigen.

Hier wird es wieder spannend; wo und wie lernen wir Krisen zu bewältigen, wie definiert sich eine Krise, und welche genaue Eigenschaften stecken hinter diesen Fähigkeiten zur Krisenbewältigung, sind diese erlernbar?, das wäre für viele Menschen sehr nützlich.
Haben wirklich alle Menschen diese persönlichen und sozial vermittelten Ressourcen? Was wenn nicht?.

Was mir noch an der Definition gefällt, ist, das es eine seelische Widerstandsfähigkeit überhaupt gibt, eben nicht nur eine körperliche sondern auch eine seelische Widerstandsfähigkeit oder Abwehrkraft, die wir auch stärken können, Antikörper entwickeln, denn unsere Seele ist auch wertvoll, eben schützens- und liebenswert.

Ja und generell bleibt zu sagen, es ist immens wichtig auf unsere seelische Gesundheit zu achten, da die Diagnose Depression inzwischen sehr häufig gestellt wird.

So ich hoffe Euch hat der kleine Ausflug in die Etymologie gefallen und Ihr freut Euch auf die nächste Folge.

PS: Der Begriff Resilienz wird auch noch in anderen Bereichen verwendet u.a. Ingenieurwissenschaften, Rechtswissenschaften, Zahnmedizin, Soziologie.
 
Wer jetzt Interesse bekommen hat auch etwas für seine seelische Gesundheit zu tun, kann mich  gerne untere 0561/9219515 anrufen um einen Kennenlerntermin zu vereinbaren.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, freue mich über einen Tee, 🍵😊danke. Es funktioniert auch ohne eigenes PayPal Konto.  

 

Kennt Ihr schon diesen Artikel: Das erfolgreiche Resümee 2017

DAS erfolgreiche Resümee 2017
 
Auflistung der Produkte Standard, Intensiv,WakeUpCall
Produkte Susann Staude Training
 
Sharing is caring

One Reply to “LieblingsworteResilienz”

  1. Pingback: Ergreifend-Bewegend-Berührend – Bewusstseinstraining Effektiv Focussiert Mit Herz und Kompetenz seit 1995

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*